Sonntag, 13. September 2015

Rezension zu " Die Stillen müsst ihr fürchten" von Salim Güler






Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 17.08.2015
Verlag : Amazon Media EU S.à r.l.
Seiten : 232
Preis E-Book : 0,99 € (Einführungspreis)

Klappentext :

»Du schreist, als ich meine Hand auf deinen Arm lege, versuchst, dich zu wehren, doch schnell verstummst du, als du die kalte Klinge an deinem Hals spürst.«


Ein psychopathischer Killer vergewaltigt und ermordet junge Frauen in Köln auf brutale Weise. Nach dem Mord stellt er Bilder der toten Frauen in die Facebook-Profile der Toten.
Die Kripo Köln um Lasse Brandt ermittelt auf Hochtouren, da der Mörder bereits seine nächste Tat angekündigt hat. Zu allem Überfluss bekommt Brandt einen neuen, unerfahrenen Partner an die Seite gestellt.
Kann die Kripo Köln den Täter schnappen, bevor die nächste junge Frau ihm zum Opfer fällt oder wird Brandt selbst zur Zielscheibe des Psychopathen?

Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt ...

Zum Autor :

Salim Güler, aufgewachsen in Norddeutschland, studierte in Köln Wirtschaftswissenschaften und promovierte an der TU-Chemnitz. Er arbeitete lange Zeit in der freien Wirtschaft, zuletzt als Pressesprecher.

Schon als Schüler begann er mit dem Schreiben von selbsterfundenen Geschichten und diese Leidenschaft ließ ihn bis heute nicht los.
In seinen Romanen finden sich immer wieder auch gesellschaftlich aktuelle Themen wieder, die er geschickt in eine fiktive und hochspannende Geschichte einzubetten versteht.

Seine Bücher landen regelmäßig in den Bestsellerlisten der Amazon Verkaufs-Charts.

Salim Güler ist sehr am Austausch mit seinen Leserinnen und Lesern interessiert und freut sich daher über jeden Kontakt, entweder über Facebook oder über seine Homepage.
(Quelle Amazon)

Rezension :

Mit dem Krimi "Die stillen müsst ihr fürchten" ist Salim Güler ein wunderbarer fesselnder Krimi gelungen. Nicht nur das Cover macht einfach Lust aufs lesen dieses tollen Krimis sondern auch der Klappentext.

Wir ermitteln mit Kommissar Brandt und seinem neuen Partner Aydin in zwei Mordfällen an Escortdamen. Der Killer ist Brutal und scheint der Polizei überlegen. Aber selbst die Besten machen mal Fehler...

Kommissar Brandt ist ein Bulle wie man ihn sich vorstellt. Er sagt seine Meinung, nimmt kein Blatt vor den Mund und macht am liebsten alles alleine. Er hat so seine Informanten, isst am liebste Currywurst und schaut auch mal über kleine Vergehen hinweg wenn er dafür seine Informationen bekommt. Wenn ihm jemand blöd kommt kann er auch anders.

Aydin ist frisch von der Uni und hat mit Brandt seinen perekten Lehrer gefunden. Oft eckt er bei Brandt mit seinen erlernten von der Uni an und Brandt sagt nicht nur einmal das hier auf der Strasse alles anders ist. Ansonsten integriert sich Aydin sehr schnell und ich denke er wird mit Brandt noch ein gutes Team in weiteren Fällen abgeben.

Der Täter ist schoin etwas brutal, aber das kommt wahrscheinlich dadurch das er sich für überlegen hält. Er ist aber echt psychisch krank und das wird immer mehr klar im verlaufe des Buches.

Die anderen Charaktere sind auch alle sehr gut ausgarbeitet ob es Bender, Kramer, Fischer oder auch der Anwalt ist. Man kann sie direkt mögen oder auch nicht.

Der Schreibstil von Salim Güler ist einfach nur wunderbar. Er ist sehr gradlinig und auch sehr flüssig, das lesen macht sehr viel Spaß und man merkt garnicht wie die Seiten dahin fliegen. Die Spannung begint schon auf der ersten Seite und reist bis zum Schluß auch nicht ab. Man denkt des öfteren ja jetzt haben wir den Mörder aber dieses ist dann nicht so. Einfach nur klasse geschrieben.

Wer einen klasse geschrieben Krimi sucht ist bei "Die Stillen müsst ihr fürchten" genau richtig.

Amazomlink :

Die Stillen müsst ihr fürchten von Salim Güler

Bewertung :

Von mir gibt es wunderbare 5 von 5 Sterne

 

Donnerstag, 10. September 2015

Rezension zu "Finstere Geschäfte" von Cornelia Härtl




Buchdaten :

Ercsheinungsdatum : 28. Juli 2015
Verlag : Sutton Verlag GmbH
Seiten : 359
Preis Print : 12,99 €

Klappentesxt :

Die lebenslustige Sozialarbeiterin Emilia hängt eines Tages tot im Offenbacher Stadtwald. Ihre Kollegin Lena Borowski glaubt nicht an Selbstmord. Unterstützung bekommt sie von Emilias Schwester Christine. In den Unterlagen von Emilia stoßen die beiden auf Hinweise auf den Missbrauch von Sozialgeldern, die Enthüllung stand kurz bevor. Als Christine bei einem Autounfall schwer verletzt wird und Lena sich verfolgt fühlt, spitzt sich die Lage zu.

Zur Autorin :


Cornelia Härtl schreibt Krimis mit sozialem Hintergrund, weil der wahre Horror meist innerhalb unserer Gesellschaft lauert. Da, wo niemand so gerne hinsehen mag. "Böse Spiele" war ihr Debüt. Dabei gerät die Hauptperson Lena Borowski in das Frankfurter Rotlichtviertel und die SM-Szene. Daneben kümmert sie sich um ein vernachlässigtes Kind. Der zweite Fall für die taffe Sozialarbeiterin "Finstere Geschäfte", spielt ebenfalls in Frankfurt, Offenbach und dem Landkreis Offenbach. Dort gibt der Selbstmord einer Kollegin Rätsel auf und es gibt Hinweise auf den Missbrauch von Fördergeldern.
Auch literarischen Quickies in Form von meist kriminellen Kurzgeschichten ist Cornelia Härtl nicht abgeneigt. 
(Quelle Amazon)

Rezension :

Mit dem Krimi "Finstere Geschäfte" hat uns Cornelia Härtl einen sehr schönen Krimi gezaubert bei dem die Spannung bis zum Schluß stetig steigt. Das Cover alleine macht einen schon neugierig auf das Buch und passt auch super zur Geschichte.

Im Buch ermitteln wir mit der Sozialarbeiterin Lena Borowski, dessen Kollegin tot an einem Baum gefunden wird. Sie glaubt nicht an Selbstmord und kommt einigen korrupten Geschäften auf die Spur und begibt sich dadurch in höchste Lebensgefahr. Im Buch haben wir auch einen zweiten Handlungsstrang der sich um Sunita dreht, die zur Prostitution gezwungen wird und wir werden Zeugen was diese jungen Mädchen alles ertragen müssen.

Lena ist eine sehr toughe, lesbische Sozialarbeiterin die viele Baustellen in ihrem Leben hat. Zum einen hat sie zwei Geliebte von denen eine in Japan ist und die Zweite Karin sich sehr rar macht. Zum anderen ist da Gerd Rohloff eine bakannte Größe aus dem Rotlichtmilieu zu dem sie sich hingezogen fühlt. Dann kommt auch noch der Tod einer guten Freundin und Arbeitskollegin der sie aus der Bahn wirft aber sie glaubt nicht an einen Selbstmord so wie es offiziell heißt.

Jutta Ernst ist eîne Kommissarin die auch nicht an einen Selbstmord von Lenas Freundin Emilia glaubt nur leider kann sie nichts machen, aber sie will die Akte im Auge behalten. Zum Glück wie sich später rausstellt.

Sunita ist ein junges Mädchen aus Nigeria das mit dem Versprechen auf einen guten Job nach Deutschland gelockt wurde. Sie ist sehr ängstlich und verstört. Aber zum Schluß auch sehr mutig und auch lernbegeistert. Es ist schrecklich was ihr widerfährt.

Gerd Rohloff ist ein Geschäftsmann aus dem Rotlichtmilieu wie man ihn sich vorstellt. Er hat Clubs und Geld, macht alles um bei Lena sein zu können und damit es ihr gut geht. Aber er regelt auch die Sachen wie man es halt so macht. Angagieren und Erledigen lassen.

Auch alle anderen Charaktere die im Buch auftauchen sind richtig gut beschrieben und haben Ihren Charakter. Ich hatte jedesmal ein sehr spezielles Bild von den Menschen vor meinem inneren Auge. Auch bei den Handlungsorten hatte ich gleich ein Bild vor mir.

Der Schreibstil von Cornelia Härtl ist einfach wunderschön. Das Buch lässt sich so flüssig legen und fesselt einen dermaßen das man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Die Spannung steigt stetig bis es zum Schluß zur großen Auflösung kommt und man ganz überrascht ist das man falsch unterwegs war.

Alles in allem kann ich Krimifans dieses Buch nur ans Herz legen. Es ist absolut lesenswert. Auch wenn es der zweite Teil von Lena Borowski ist kann man ihn lesen ohne den ersten gelesen zu haben.

Amazonlink :

 Finstere Geschäfte von Cornelia Härtl

Bewertung :

Von mir bekommt dieser tolle Krimi 5 von 5 Sternen

 

Montag, 7. September 2015

Rezension zu " Die Stunde der Helden " von Jörg Benne




Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 28.05.2015
Verlag : Mantikore-Verlag
Seiten : 358
Preis Print : 12,95 €

Klappentext :

Der junge Felahar hat bislang ein beschauliches Leben als Gerichtsschreiber in einer großen Stadt geführt, träumt aber von Abenteuern und Heldentaten. Er beschließt, in die wilden Nordlande aufzubrechen, um dort Geschichten zu sammeln, diese niederzuschreiben und zurück in der Stadt eine Karriere als Poet zu starten. Er trifft auf die bekannten Helden Huk, Wim und Dalagar und darf diese eine Weile als Chronist begleiten, erkennt aber bald, dass seine verklärten Vorstellungen von Heldentum, Ehre und Opferbereitschaft mit deren Alltag wenig zu tun haben. Enttäuscht will er sich von ihnen trennen, doch das Schicksal schweißt die vier zusammen und als die Stunde der Helden schlägt, muss Felahar beweisen, ob in ihm mehr als nur ein Schreiber steckt.

Zum Autor :

Jörg Benne, 1975 in Bottrop geboren, begann schon in der Grundschule Geschichten zu verfassen. Nach dem Studium der Informatik arbeitete er mehrere Jahre als Software-Entwickler und startete 1999 nebenbei ein Online-Magazin, das er bis heute betreut. 2006 gab er seinen Entwickler-Beruf auf und kümmert sich seither um seine beiden Kinder. Er lebt mit seiner Familie im Rheinland.

Er schreibt sowohl Fantasy-Romane als auch Kinderbücher. 
(Quelle Amazon)

Rezension :

Mit dem Buch " Die Stunden der Helden " hat uns Jörg Benne einen wirklich sehr schönen Fantasyroman beschert der ohne viel Magie auskommt. Auch das Cover ist sehr gut gelungen und macht richtig Lust darauf das Buch zu lesen.

Felahar ist ein Schreiber desen Familie mal adlig war, nun aber verarmt ist. Er will durch die Nordlande ziehen um Geschichten zu hören und nierderzuschreiben. In einem Dorf trifft er auf 3 Kämpfer die nicht unterschiedlicher sein könnten, die wie sich herausstellt aus Erzählungen als Helden bekannt sind. Kurzer Hand schließt er sich den dreien an um sie zu begleiten und deren Heldentaten nieder zu schreiben. Schnell wird ihm klar das nicht alles so ist wie immer erzählt wird....

Felahar ist anfangs sehr Naiv und weiß nicht worauf er sich eigentlich eingelassen hat mit seinen Reisen durch die Nordlande. Mit dem Verlauf des Buches aber reift er sehr schnell und wird in die harte reale Welt geworfen. Mit unter entwickelt er auch Mut und wirft sich in gefährliche Situationen.

Unsere drei Helden Wim, Huk und Dalagar sind Kämpfer wie man sie sich vorstellt. Furchtlos, Mutig und haben nie Angst sich in Gefahr zu begeben. Jeder hat so sein Päckchen zu schleppen ( von denen man immer zur rechten Zeit erfährt). Man schließt die drei immer mehr in sein Herz und fiebert mit ihnen mit.

Auch die anderen Protagonisten sind sehr gut beschrieben und man kann sich auch in sie gut versetzen.

Die Welt Nuareth gefällt mir sehr gut und ich habe mich dort direkt zurecht gefunden. Sie muss recht groß sein, da die Wege meistens sehr lang sind. Die Städte und Dörfer sind sehr schön beschrieben und ich hatte immer ein direktes Bild vor Augen.

Jörg Benne hat eine sehr schönen Schreibstil, der einen das Buch einfach nicht aus der Hand legen lässt. Man ist selbst überrascht wie schnell das Buch zu ende ist. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und macht süchtig. Schade das das Buch so schnell zu Ende war.

Alles in allem ist das Buch eine Leseempfehlung wert für alle Fantasy-Fans die nicht immer Magie brauchen. 

Amazonlink :

 Die Stunde der Helden von Jörg Benne

Bewertung :

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Sternen

 

Sonntag, 6. September 2015

Rezension zu "Hochzeitstag II Zerbrochene Träume" von Michael Barth







Buchdaten:

Ersheinungsdatum: 01.09.2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl: 238
Preis Print: 8,99 €


Klapptext:

»Wir kennen die Wahrheit über Ihr Buch Hochzeitstag!
Alles was man tut, kommt früher oder später auf einen zurück.
Sie hören bald wieder von uns!«

Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres Romans »Hochzeitstag«,
holt die Vergangenheit Daniela gnadenlos ein und setzt Ereignisse in Gang,
die nicht nur ihre Karriere, sondern ihr ganzes Leben zu zerstören drohen.
Niemand kannte die Wahrheit über ihr Buch. Niemand wusste, dass ihre Geschichte
auf wahren Begebenheiten beruhte.
Bis heute …

Ein Thriller, der uns einen Blick in den Spiegel einer dekadenten
Gesellschaft gewährt und uns mit deren Bösartigkeit und Perversion konfrontiert. (Quelle Amazon)   


Zum Autor:

 Michael Barth ist 1970 in Gelsenkirchen geboren.
Der gelernte Mediengestalter für Digital- und Printmedien
hat im November 2014 mit »SuTera« seinen ersten Roman veröffentlicht.
Inspiriert durch seine Kontakte zu anderen Selfpublishern,
deren Buchcover er gestaltet hat, entschied er sich dazu,
das Ruder ebenfalls selbst in die Hand zu nehmen.

Als Querdenker und Idealist schätzt er die Unabhängigkeit dieses Weges heute sehr.
Dem Leser beschert dies ein vielfältiges Universum an Geschichten, die mitunter schwer
einer einzigen Richtung zu zuordnen sind. Eher könnte man behaupten das der Autor von Anfang an sein eigenes Genre geschaffen hat. Ein Genre in dem die Grenzen verschwimmen und Schubladendenken keinen Bestand mehr hat.

Der Autor hat definitiv schon mit seiner ersten Veröffentlichung seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Michael Barth lebt und arbeitet heute mit seiner Familie in Gevelsberg.

Neben seinen Romanen"SuTera", "EdenTal" und "Hochzeitstag" veröffentlicht Michael Barth, in Zusammenarbeit mit seiner Frau Kerstin, die Kinderbuchreihe "Pelleppo". Wobei Kerstin sich den fantasievollen Illustrationen verschrieben hat, die diese Reihe so lebendig und farbenfroh gestalten.


Rezension:


Nachdem Daniela ihrer Hölle aus dem ersten Teil entgangen und jetzt sehr erfolgreich durch die Niederschrift ihrer Erfahrungen ist, glaubt sie endlich ihren Frieden gefunden zu haben. Doch da hat sich Daniela wohl getäuscht, denn eben genau dieser Erfolg wird ihr jetzt zum Verhängnis. Sie gerät in einen Strudel gefährlicher Machenschaften und wird dabei auch so manchen Überraschungen begegnen. Angst, Verzweiflung und Hoffnung auf Erlösung bestimmen von nun an ihr Leben. Wie viel Qualen kann ein Mensch ertragen, wann wird Quälerei zur Folter und wird Daniela es schaffen sich zu erlösen??? Zum genauen Inhalt will ich gar nichts weiter verraten, denn das Buch muss man einfach gelesen haben. Michael Barth hat hier wirklich wieder ein tolles Werk erschaffen und auch wenn ich nicht allzuviel in diesem Genre unterwegs bin, hat mich dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite ("Im wahrsten Sinne des Wortes") gefesselt. Ich hatte durchaus auch meine ganz persönlichen Schock,- und Aha-Momente und ehrlich....Ich war noch nie so schnell mir einem Buch fertig, weil ich so drin vertieft war und schwups war es zu Ende. Ich hab mitgelitten, mitgefiebert und hab oft den Atem angehalten. Es gab aber durchaus auch "süße" Momente, wobei das Wort nicht so ganz in dieses Genre passt. Ich kann es euch nur ans Herz legen für jeden der Thriller liebt, ist es auf jeden Fall ein MUSS. <3


Amazonlink:

Hochzeitstag II Zerbrochene Träume von Michael Barth


Bewertung:

Dieses Buch erhält von mir 5 von 5 Sternen